Schließen
Kontakt

KONTAKT

IHRE ANSPRECHPARTNER

ARMIN PONTA

Telefon: +49 7223 / 2802 - 121

E-Mail: armin.ponta(at)franz-schmidt.de

DOMINIK SCHMOOR

Telefon: +49 7223 / 2802 - 118

E-Mail: dominik.schmoor(at)franz-schmidt.de

Einleitung

In unserem Datenschutzhinweis möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns sowie über Ihre datenschutzrechtlichen Rechte informieren.

Teil I gibt Ihnen allgemeine Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch uns und die Rechte, die Sie als von der Verarbeitung betroffenen Person haben. Des Weiteren informieren wie Sie darüber, wann Sie der Verarbeitung Ihrer Daten durch uns widersprechen können.


I. Informationspflichten nach Art. 13, 14, und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)


Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortliche Stelle:

Franz Schmidt GmbH & Co. KG
Industriestraße 4
D-77833 Ottersweier

Verantwortlicher:

Hr. Uwe Belikan
Telefon: +49 (0)7223 / 2802-0
Telefax: +49 (0)7223 / 2802-123
E-Mail: info@franz-schmidwe4t.degp


Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter folgender E-Mail-Adresse: datens7oclwchu6lktzw+@gvior-vmgmbh.d/ue2+


Was sind personenbezogene Daten?

Der Begriff der personenbezogenen Daten ist das Eingangstor zur Anwendung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und wird in Art. 4 Abs. 1 DS-GVO definiert. Danach sind dies alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.


Wie bekommen wir personenbezogene Daten?

Wir verarbeiten größtenteils personenbezogene Daten, die uns direkt von Ihnen zur Verfügung gestellt wurden. Dies kann aus unterschiedlichen Gründen geschehen:

  • Sie haben eine Anfrage bei uns eingereicht,
  • Wir haben diese, im Rahmen der Geschäftsbeziehung erhalten,
  • Sie haben ein Auskunftsersuchen an uns gestellt,
  • Die Daten sind zur Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich,
  • Zur Erfüllung von Aufträgen und Verträgen,
  • Sie haben sich auf eine offene Stelle beworben,
  • Sie vertreten Ihr Unternehmen.


Welche Datenkategorien werden verarbeitet?

Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:

  • Personendaten (Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Beruf/Branche und vergleichbare Daten),
  • Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten),
  • Kundenhistorie,
  • Auftragsdaten,
  • Vertragsabrechnungs-, und Zahlungsdaten,
  • Dokumentationsdaten,
  • Vertragsstammdaten.


Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Franz Schmidt GmbH & Co. KG verarbeitet personenbezogene Daten auf Grundlage Art. 6 Abs.1b DS-GVO.

Die Verarbeitung dient der Durchführung unserer Verträge oder vorvertraglichen Maßnahmen mit Ihnen und der Ausführung Ihres Auftrages, sowie aller für den Betrieb und die Verwaltung unserer Dienstleistung erforderlichen Tätigkeiten. Die jeweiligen Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen entnehmen.

Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus verarbeitet die Franz Schmidt GmbH & Co. KG personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1f DS-GVO. Dies ist zulässig, soweit die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder der eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundfreiheiten überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Ein solches berechtigtes Interesse besteht beispielsweise in der:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und direkten Kundenansprache,
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten,
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Unternehmens,

Soweit Sie der Franz Schmidt GmbH & Co. KG eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke gegeben haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO). Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgen, sind davon nicht betroffen.

Außerdem verarbeitet die Franz Schmidt GmbH nach Art. 6 Abs. 1c DS-GVO personenbezogene Daten, soweit dies für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, denen sie als Unternehmen unterliegt, erforderlich ist. Zu den Zwecken gehören u.a. handels- und steuerrechtliche nach § 257 Handelsgesetzbuch (HGB) und § 147 Abgabeordnung (AO).


Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen

Wenn Sie unsere Telefonzentrale oder unsere Mitarbeiter anrufen, sammeln wir Informationen zur Anrufidentifikation (Rufnummernanzeige). Wenn Ihre Telefonnummer nicht unterdrückt oder zurückgehalten wird, wird uns die Telefonnummer angezeigt. Diese wird zusammen mit dem Anrufdatum und der Anrufuhrzeit automatisch in der Anrufliste des Zieltelefonapparates gespeichert. Den Anruf selbst zeichnen wir nicht auf, aber wir machen vielleicht Notizen, die wir später auch zu den Akten nehmen können, wenn diese relevant für das Verfahren sind. Wir nutzen diese Information, um Ihr Anliegen an die zuständige interne Abteilung weiterleiten zu können. Wir können die Nummer auch verwenden, um Sie zurückzurufen, wenn Sie uns dazu aufgefordert haben, wenn Ihr Anruf abbricht oder wenn ein Problem mit der Leitung besteht.

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck der Datenverarbeitung entfällt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen insbesondere Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Wenn Sie uns im Rahmen der Bearbeitung eines Vorgangs Ihre E-Mail-Adresse zur Kenntnis bringen, speichern wir diese und nutzen sie ggf. für die weitere Kommunikation zu dem betreffenden Vertrag (z.B. im Schadenfall), sofern Sie dieser Nutzung nicht widersprechen. Wählen Sie für die vertrauliche Kommunikation mit uns ausschließlich eine verschlüsselte Kommunikation. Wir überwachen auch alle an uns gesendeten E-Mails, einschließlich Datenanhänge, auf Viren oder bösartige Software.


Freiwilligkeit oder Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Für den Vertragsabschluss ist es erforderlich, dass Sie der Franz Schmidt GmbH & Co. KG die o.g. personenbezogenen Daten bereitstellen. Ohne diese Daten wird die Franz Schmidt GmbH den Abschluss des Vertrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.


Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen internen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich:

  • im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung,
  • zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind,
  • soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten im Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z.B. Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Webdienste),
  • aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten (z.B. Behörden, Auskunfteien, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter),
  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.

Falls wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den gleichen Sicherheitsstandards wie bei uns. In den übrigen Fällen dürfen die Empfänger die Daten nur für die Zwecke nutzen, für die sie übermittelt wurden.


Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Es ist nicht geplant, Ihre personenbezogenen Daten an ein Drittland zu übermitteln.

Eine Datenübermittlung an Stellen außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sogenannte Drittländer) erfolgt dann, wenn es zur Ausführung eines Auftrages/Vertrages von bzw. mit Ihnen erforderlich sein sollte, es gesetzlich vorgeschrieben ist, es im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten liegt oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben. Dabei kann die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Drittland auch im Zusammenhang mit der Einschaltung von Dienstleistern im Rahmen der Auftragsverarbeitung erfolgen. Soweit für das betreffende Land kein Beschluss der EU-Kommission über ein dort vorliegendes angemessenes Datenschutzniveau vorliegen sollte, gewährleisten wir nach den EU-Datenschutzvorgaben durch entsprechende Verträge, dass ihre Rechte und Freiheiten angemessen geschützt und garantiert werden. Entsprechende Detailinformationen stellen wir Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.


Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages und die Abwicklung mit ein.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich u.a. aus handels- oder steuerrechtlichen Regeln ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen je nach Dokumentenart sechs, sieben oder zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung oder des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus, in Ausnahmefällen sogar 50 Jahre – je nach anwendbarem nationalem Recht.

Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weitergabe ist zur Erfüllung aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes Interesse liegt z.B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßigen hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu andere Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.


Ihre Betroffenenrechte

Das Datenschutzrecht gewährt Ihnen eine Reihe von Betroffenenrechten, auf die wir Sie hinweisen müssen.

Sie können unter der o. g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen (Art. 15 DS-GVO). Sollten unrichtige personenbezogenen Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DS-GVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DS-GVO).

Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DS-GVO).

Sollten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, prüft die Franz Schmidt GmbH & Co. KG ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Diese Rechte können über die Franz Schmidt GmbH unter den oben genannten Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten geltend gemacht werden.


Ihr Beschwerderecht

Sie haben auch die Möglichkeit nach Art. 77 DS-GVO sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an die Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg.


Automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 22 DS-GVO) ein. Sofern wir ein solches zukünftig in Einzelfällen doch einsetzen sollten, werden wir Sie darüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1f erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, wird die Franz Schmidt GmbH & Co. KG Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sein denn, die Franz Schmidt GmbH & Co. KG kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Haben Sie in die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Franz Schmidt GmbH & Co. KG eingewilligt (Art. 6 Abs. 1a oder Art. 9 Abs. 2a) haben Sie das Recht die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Widerruf bleibt davon unberührt.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Franz Schmidt GmbH & Co. KG
Industriestraße 4
D-77833 Ottersweier
Telefon: +49 (0)7223 / 2802-0
E-Mail: info@franz-schmidwe4t.degp

 

Ihr Franz Schmidt Team